Wie kannst Du Dich vor Viren schützen?

Anthony William hat in den letzten Jahren und Monaten vermehrt, immer mal wieder verschiedenste Beiträge zu den Themen Erkältungen, Nasennebenhöhlenentzündungen, Grippe, Viren, Bakterien und Streptokokken heraus gebracht. Er empfiehlt, sobald uns ein Grippevirus befällt, wir uns müder, erschöpfter oder gestresster fühlen, schnell zu handeln, den Stress zu verringern, gut für uns zu sorgen, immer wieder Selbstfürsorge zu üben, ausreichend zu schlafen und die Behandlung mit einem guten Zinksulfat zu beginnen.

 

Ein Podcast von Anthony William im Februar 2020

Allgemeines zu Viren in Kurzform

Viren sind der Grund, warum die Menschen heute so krank sind.

Viren mutieren.

Grippeviren besitzen akute und aggressive Stämme, die sich schnell durch den Körper bewegen.

Wir sollten alle Nahrungsmittel meiden, die Viren füttern.

Vor 80 – 90 Jahren ist der GrippeVirus in einem Labor auf Nahrung von Eiern gezüchtet worden, denn Eier füttern GrippeViren. Eier füttern alle Hybride der GrippeViren und alle Mutationen, die, wie gerade jetzt auch einmal wieder, aus dem Nichts auftauchen oder aus dem Nichts freigesetzt werden. Und nun rennen diese Viren um die Welt und verursachen eine Menge Probleme wie Atemwegserkrankungen, Fieber … und all die Dinge, über die sich die Menschen gerade Sorgen machen. Darum sollten wir aus unserer Ernährung die Eier weglassen!

Wir müssen Eier, Gluten, Milchprodukte und die anderen bekannten NOFOODS weglassen.

Auch Eiweiß füttert alle Viren.

Was genau ist es im Ei, was die Nahrung für Viren zur Verfügung stellt?

Es sind die Hormone und das im Ei vorkommende Protein. Das gilt leider auch für das allerbeste BioEi.

Milchprodukte sind eine Gruppe von Lebensmitteln die Viren füttern und stärken können. Diese Produkte können ein lautloses Chaos in unserem Körper verursachen, in dem sie Grippeviren, Epstein-Barr Viren, Zytomegalie Viren, HHV6, HHV1 oder 2, Bakterien wie E-Coli, MRSA, Parasiten oder Würmer füttern.

Ganz egal unter welchen gesundheitlichen Problemen wir leiden, eine Grippe haben oder eine Grippe vermeiden möchten, sollten wir auf Butter, Milch, Käse, Quark, Kefir, Buttermilch, Joghurt, Ghee und alle anderen Milchprodukte verzichten und sie komplett aus unserer Ernährung streichen. Wenn wir bereits an einer Grippe erkrankt sind, kann das Meiden dieser Nahrungsmittel dazu beitragen, die Schleimbildung zu verringern und es können insgesamt weniger Symptome auftreten.

 

Liste der NOFOODS 

Eier • Milchprodukte • Gluten • Mais • Soja • Rapsöl • raffinierter Rübenzucker/weißer Zucker • Schweinefleisch • Fisch aus Aquakultur • Glutamat • natürliche Aromen • künstliche Aromen • Süßstoffe • Zitronensäure

 

Vor dem Kontakt schützen

·        Bedenke: alles was Du anfasst, haben in der Regel schon Leute vor Dir angefasst

·        Menschen in der direkten Umgebung, die Husten und Schnupfen, meiden

·        vor allem auf Reisen ist an Desinfektion zu denken, gerade der Hände

·        öffentliche Toiletten nicht berühren, Toilettendeckel, Toilettenspülung, Türgriffe etc. …., nichts direkt anfassen

·        Hände nicht ins Gesicht, Augen oder Ohren reiben

·        im Flugzeug z.B. die Bereiche auf denen man sitzt desinfizieren. Selbiges gilt auch für alle öffentlichen Verkehrsmittel wie Züge, Busse etc.

·        etwas bewusster durch die Welt gehen, ohne gleich in Panik auszubrechen

 

Das Immunsystem stärken

Unser Immunsystem ist heute so stark gefordert, weil so viele Menschen chronische, virale, toxische und bakterielle Belastungen mit sich herum tragen. Darum ist es wichtig, dafür wach zu sein und zu tun, was wir tun können, um unser Immunsystem zu stärken.

Unsere Ernährung sollte vitalstoffreich sein und aus richtig viel Obst und Gemüse bestehen, vor allem grünem Blattgemüse, wie Spinat und Grünkohl …, mit Wild-/Kräutern, Algen, Sprossen, mit „wilder“ Nahrung wie Honig, Aloe Vera und wilden Heidelbeeren.

Fette reduzieren!

Wir sollten nach Möglichkeit alles meiden was dem Körper schadet und die Viren füttert. Krankmachende Nahrungsmittel wie: Eier, Gluten, Milchprodukte, Mais, Soja, Rapsöl, Schweinefleisch, Glutamat, Aromastoffe, Zucker und Zuchtfisch aus der Ernährung streichen. Das klingt für manch einen zunächst einmal viel, aber da bleibt noch sehr viel anderes übrig.

Ich selbst ernähre mich seit ca. 5 Jahren nach den Empfehlungen von Anthony William und habe mich nie in meinem Leben vitaler, gesünder, leistungsfähiger, klarer und glücklicher gefühlt.

Du könntest Selleriesaft in Deine Ernährung integrieren. Er wirkt hervorragend gegen Viren. Purer, frisch gepresster Selleriesaft ist ein Wunderelexier, ein unglaubliches Heilmittel! Er ist einzigartig und unerreicht in seiner Wirkung, ein wahrer Erlöser für jeden, der an chronischen und akuten Erkrankungen leidet.

Es ist wichtig viel zu trinken. Stilles Wasser mit Zitrusfrüchten zu beleben wäre eine wunderbare Möglichkeit, außerdem viele Obst- und Gemüsesäfte, am besten ganz frisch gepresst, mit einem Slowjuicer!

Entgifte Dich von Schwermetallen, denn davon ernähren sich die Viren. Bereite Dir am besten täglich den HeavyMetalDetoxSmoothie zu, am besten morgens nach dem Zitronenwasser und dem Selleriesaft. Esse Heidelbeeren, Spirulina, Petersilie, Koriander, die grünen Blätter von Radieschen, Äpfel, Feigen, Knoblauch, Salbei und Süßkartoffeln. All diese Lebensmittel ziehen Schwermetalle aus dem Körper.

 

Etwas gegen Pathogene Keime nehmen

Wie oben schon erwähnt, empfiehlt Anthony William die Ernährung umzustellen und die oben genannten Dinge in die tägliche Routine zu integrieren. Trotz alledem brauchen wir heute zusätzliche Unterstützung, weil wir mehr denn je mit chronischen, viralen und bakteriellen Belastungen konfrontiert sind.  Das hat zum einen mit der Globalisierung, aber auch mit der Industrialisierung zu tun. Es sind die Umweltgifte, denen wir jeden Tag ausgesetzt sind, die Autoabgase, die Strahlung die enorm zugenommen hat und noch intensiver werden wird. Wir sind sehr viel mehr belastet, als noch vor ein paar Jahrzehnten und hinzu kommt, dass unser Obst und Gemüse nicht mehr die gleiche Menge an Vitalstoffen enthält, wie sie es noch vor ein paar Jahrzehnten enthalten haben. Das ist alles wissenschaftlich nachgewiesen und kein Geheimnis mehr. Darum ist es so wichtig, unseren Körper mit zusätzlichen Vitalstoffen und Nahrungsergänzungen zu unterstützen. Unsere Böden sind komplett ausgelaugt und enthalten kein Zink mehr, kein Selen und auch keinen Schwefel. Ein Zinkmangel der Böden kommt daher, weil in der Landwirtschaft sehr viel Kupfer, z.B. in Form von Düngemitteln zum Einsatz kommt.

 

Wir sollten Nahrungsergänzungsmittel von sehr guter Qualität zu uns nehmen, die unser Körper auch aufnehmen und verwerten kann, „bioverfügbar“ sozusagen und in ausreichender Dosierung.

 

Was für das Immunsystem zur Abwehr von Viren ganz oben ansteht

Micro C und Zink. Micro C ist eine besonders potente und bioverfügbare Form von Vitamin C. Vitamin C ist ein starkes Antioxidans, das Dein Immunsystem nährt und stärkt. Darüber hinaus reagieren Viren und Bakterien stark allergisch gegen Vitamin C und verlieren ihre Orientierung. Vitamin C schützt Deine Zellen vor Oxidation, während es Krankheitskeime zugleich oxidiert und dadurch schwächt, sodass sie schließlich zerfallen. 

Die Medical Medium Vitamin-C-Stoßtherapie

ist besonders wirksam: 1 g Ester C in ein Glas mit frisch gepresstem Orangensaft (1 Orange), wenn Du keine Orangen magst, nimm Zitronen und 200 ml warmen Wasser (nicht mehr als 42 Grad heiß), 2 EL Honig von guter Qualität oder Ahornsirup geben, umrühren. Alle 2 Stunden sollte dieser Vorgang wiederholt werden.

Vitamin C stärkt das Immunsystem und sorgt nach Kämpfen mit Viren und Bakterien für die schnelle Erholung des Bestandes an weißen Blutkörperchen und schwächt pathogene Keime. Wenn Du spürst, dass Du krank wirst oder schon an einer Grippe leidest, kann eine Erhöhung von Vitamin C von großem Nutzen sein. Anthony empfiehlt das Micro C von Vimergy.

 

Zink ist ein für die optimale Funktionsfähigkeit des Immunsystems, entscheidend wichtiges Supplement. Fast alle Menschen leiden an einem Zinkmangel. Deshalb können Viren und schädliche Bakterien unser Immunsystem relativ leicht angreifen und in unserem Körper Schaden anrichten.

Zink bremst den Aktivitätsdrang der Viren.

Die Medical Medium Zink-Stoß-Therapie

Das flüssige Zink sollte ein Zinksulfat sein, das heißt, es ist stabil und bleibt es auch -  es verliert nicht seine Wirkung. Alle 3 Stunden sollten 2 Pipetten voll Zink in den Rachen gegeben werden. Eine Minute wirken lassen, dann kann das Zink runtergeschluckt werden. Die Dauer sollte über 2 Tage erfolgen, in der nicht schlafenden Zeit.  Falls Du empfindlich auf das Zink reagierst, versuche es mit der sanfteren Methode. 1 Pipettenfüllung alle 3 Stunden und bis zu fünf mal am Tag oder 2 Pipettenfüllungen dreimal täglich. Nach 2 Tagen wird die Dosierung bei beiden Arten der Stoßtherapie auf die empfohlene Menge von 2 - 3 mal täglich 1 Pipettenfüllung reduziert.
Zink 
ist entscheidend! Unser Immunsystem wird zu einer effizienten Virenwaffe, wenn es das Zink bekommt was es braucht. Durch den Angriff von Bakterien, Viren und anderen Pathogenen verbraucht unser Körper viel Zink. Zink unterstützt die Bauchspeicheldrüse, die Nebennieren, die Schilddrüse uvm. Flüssiges Zinksulfat ist besonders hochwertig und stark. Daher sollten wir auf sauberes ionisches Zinksulfat achten. Gutes Zinksulfat verringert nicht den Kupfergehalt, es vernichtet nur schlechtes Kupfer. Flüssiges Zinksulfat stärkt das Immunsystem, indem es weiße Blutkörperchen wie Lymphozyten, Basophile, Neutrophile, Eosinophile, Makrophagen und Monozyten stärkt. Zink unterstützt die Bauchspeicheldrüse und Nebennieren und hilft, den Glukosespiegel im Blut zu stabilisieren. Zink stärkt das endokrine System, einschließlich der Nebennieren, die Schilddrüse und den Thalamus, was wiederum die Neurotransmitter unterstützt. Zink ist essentiell wichtig für die Fruchtbarkeit, auch für die Gesundheit des Spermas eines Mannes.

 

B12, vorzugsweise als Adenosylcobalamin mit Methylcobalamin. Fast alle Menschen leiden heute unter einem B12 Mangel. B12 ist wichtig für die Gesundheit des Gehirns, weil es die Neurotransmitter stärkt, die mentalen Prozesse fördert und gegen Depressionen hilft. B12 optimiert die Kommunikationsfähigkeit der Leberzellen, so dass sie Informationen besser austauschen können. Es schützt das Gewebe der Nerven. B12 ist wichtig für die 2000 Aufgaben der Leber und besitzt die Fähigkeit, alle übrigen in der Leber gespeicherten Vitamine und Mineralien zu verarbeiten und für den ganzen Körper verwertbar zu machen.


L-Lysin,
 zu GrippeZeiten rate ich, eine extra Portion einzunehmen! L-Lysin ist stark an der Abwehr von viralen Belastungen beteiligt. Mit L-Lysin werden die Viren lahm gelegt und können sich nicht so entwickeln, wie sie es sonst tun würden. L-Lysin beeinträchtigt die Fähigkeit der Viren sich zu bewegen und sich zu reproduzieren. Die Viren wandern im Nebel.


Schutz vor Viren bietet  auch Thymiantee mit rohem Honig oder

frisch geriebener Ingwer mit heißem Wasser aufgegossen und mit rohem Honig genossen.

Roher Knoblauch, Hagebuttenpulver ...

Süßholzwurzel als Tinktur  

Chaga Pilz 

 

Die Heilbrühe nach  Anthony William. Eine unglaublich wohlschmeckende und heilsame Suppe, die mit ihren potenten Zutaten das Immunsystem stärkt. Nehmt 4 Karotten oder/und 1 Süßkartoffel, 2 Stangen Sellerie, 2 Zwiebeln, 1 Tasse Petersilie, 1 Tasse Shiitake Pilze, 2 Tomaten, 6 – 8 Knoblauchzehen, 2,5 cm Ingwerwurzel, 2,5 cm frische Kurkumawurzel. Schneide alle Zutaten in kleinere Stücke und gebe sie mit 8 Tassen Wasser in einen Topf. Optional gib 1 Chilischote oder ein paar Paprikaflocken hinzu. Bei niedriger Hitze etwa 1 - 3 Stunden köcheln. Die Suppe mit oder ohne Gemüse genießen.

 

Holundersirup: ¾ Tasse getrocknete Holunderbeeren mit 3 Tassen Wasser bei mittlerer Hitze, 45 Minuten – 1 Stunde köcheln lassen, bis die Masse eingedickt und auf die Hälfte reduziert ist. Abkühlen lassen und durch ein Sieb gießen. Dabei den Saft mit einem Holzlöffel aus den Beeren pressen. ¾ Tasse rohen Honig in den Saft einrühren und in eine Flasche füllen. Täglich 1 EL zur Vorbeugung einnehmen. Bei einem bestehenden Infekt 3 x 1 EL einnehmen.

 

Propolis kann das Immunsystem unterstützen und stärken und eine großartige Nahrungsergänzung sein, zu Beginn einer Grippe, wenn Du die ersten Anzeichen wahrnimmst.

  

Weitere Nahrungsergänzungen, die wirklich sehr hilfreich sind zur Verbeugung oder der Behandlung einer akuten Grippe

Lemon Balm, Zitronenmelisse

Wenn Du spürst, dass Du angeschlagen bist, erhöhe die Dosis um einige Pipetten mehrmals täglich. Zitronenmelisse enthält viele bioaktive Phytochemikalien und Alkaloide, die die Nervenrezeptoren im Verdauungstrakt beruhigen. Sie ist ein wertvolles Kraut gegen alle Arten von Stress und beruhigt die Nerven. Zitronenmelisse tötet Viren und andere pathogene Mikroorganismen in der Leber ab und stellt im Darm ein gesundes Milieu her, das dafür sorgt, dass saubere Nährstoffe mit dem Blut zur Leber gelangen.

 

Cat´s Claw, die Katzenkralle

ist ein unglaublich antivirales Mittel. Sie ist die powervollste Kräutertinktur bei Erkältungen und Grippe. Eine geheime Waffe gegen Viren und Bakterien. Ihre Stärke liegt darin, schädliche Viren, Bakterien und Mikroorgansimen auszuschalten. Bitte auch hier auf eine wirklich gute Qualität achten. Anthony empfiehlt Cat´s Claw von Vimergy.

 

Ingwer-Kurkuma Tee

Ein paar kleine Stücke Ingwer und Kurkuma in heißem Wasser einweichen und nach ca. 10 – 20 Min. abgießen. Das Trinken dieser beruhigenden Flüssigkeit über den ganzen Tag hinweg, kann Deine Grippe verkürzen und Dich vor einer Bronchitis oder einer Lungenentzündung schützen. Du kannst auch reinen Ingwertee oder Ingwerwasser mit Honig zubereiten. Dazu nimm 1 - 2 EL frisch geriebenen Ingwer, für die Teezubereitung übergieße ihn mit heißem Wasser und lass ihn mindestens 3 Minuten ziehen. Für das Ingwer-Wasser nimm ebenfalls 1 – 2 EL Ingwer, übergieße den Ingwer mit kaltem Wasser, dieses mind. 3 – 5 Stunden ziehen oder noch besser über Nacht. Danach gießt Du es durch ein Sieb und fertig ist das leckere Ingwer-Wasser.

 

Königskerzenblatt

z.B. als Tinktur, ist nicht nur gut für Gürtelrose bedingte Symptome, sondern eignet sich auch hervorragend zur Bekämpfung von Grippeviren, Nasennebenhöhlenentzündungen, Bronchitis und Lungenproblemen. Dieses Heilmittel lässt Entzündungen abklingen und löst Schleimansammlungen.

 

Spirulina füllt mit ihren reichhaltigen Vitaminen die Nährstoffspeicher der Leber. Spirulina wird oft als das ernährungsphysiologischste vollwertigste Lebensmittel betrachtet. Spirulina schützt vor Infektionen. Viren und Bakterien haben es schwer, sich gegen Spirulina zu wehren. Die Blaualge hemmt die Entwicklung von Viren und Bakterien in der Leber und setzt neue Kräfte frei, weil sie sich an Gifte und Schlackenstoffe heftet und sie auch aus tieferen Gewebsschichten löst. Sie stärkt das Immunsystem der Leber und hilft der Leber bei ihren über zweitausend chemischen Funktionen. Sehr wichtig ist Spirulina auch für die Glucosespeicherung und die Eiweißverwertung. Besorge Dir die Hawaiianische Spirulina. Sie hat eine unglaublich tiefe, blau-grüne Farbe, riecht und schmeckt gut und gar nicht fischig.

 

Mögen die hier empfohlenen Tipps helfen.

Übe Selbstfürsorge!

Gib den Erregern keine Chance und treffe vorbeugende Maßnahmen!

Und sei Dir immer bewusst, dass Dein Körper in der Lage ist, sich von jedem Erreger zu heilen!

 

Die meisten der empfohlenen Ergänzungen von Vimergy, sind bei der Firma Supplementa zu bestellen.

Solltest Du die empfohlenen Nahrungsergänzungen bei Supplementa bestellen, würde ich mich sehr freuen, wenn Du bei einer telefonischen Bestellung meinen Namen nennen würdest! So bekomme ich durch die Empfehlung eine kleine Provision.